Die Spezialität des Hauses: Backfisch mit Kartoffelsalat und Elbblick

Neuer Name und ein (fast) neues Haus: Aus der traditionsreichen Hafenschänke direkt am Geesthachter Hafen ist das Pier 3 geworden. Es ist ein moderner Imbiss, ein Fisch-Bistro. Die Spezialität des Hauses: Backfisch mit Kartoffelsalat. "Wir haben Backfisch in nahezu allen Hamburger "Fischinstitutionen" getestet und immer wieder unseren Teig für die knusprige Hülle verbessert." erzählt Christine Rehbein. Das hat sich gelohnt. Außen knusprig, innen saftig, den Backfisch im Pier 3 kann man nur empfehlen.

Von Fish & Chips bis Lachsbrötchen – das „Pier 3“ setzt auf unkomplizierte Snacks

Auf der Speisekarte des „Pier 3“ stehen vorerst neben Fish & Chips, Lachsbrötchen, Scampi, Lachsfilet und Frikadellen, Pommes, Kartoffelsalat und Salat. „Wir wollen damit starten und dann darauf reagieren, was die Gäste wünschen“, kündigt Eve Pippirs eine Ergänzung des Angebots an.

Was isst man im Fischbistro, wenn man keinen Fisch aber die Aussicht mag?

Auch alle, die keinen Fisch mögen, finden im Pier 3 etwas. Wer beispielsweise gern hausgemachte Frikadellen isst, bekommt im Pier 3 eine sehr leckere Variante.

Nicht nur frische Farben - aus der Hafenschänke wurde das Pier 3

Wer das Gebäude am Hafen noch aus der Zeit kennt, als es die „Hafenschänke“ war, wird drinnen seinen Augen kaum trauen. Während sich draußen bis auf einen Anbau und vor allem dem aufgeräumten Gelände nicht allzu viel verändert hat, blieb drinnen kein Stein auf dem anderen. „Wir haben das Gebäude komplett saniert“, berichtet Monika Pippirs. Seit 2012 hatte das Gebäude leer gestanden. Statt eines Abrisses, den die Politik zeitweise favorisierte, konnte das Gebäude, nachdem immer mehr Bürger protestiert hatten, erhalten werden. In den vergangenen Monaten wurde das Haus komplett entkernt, eine moderne Küche eingebaut, der Gästebereich erweitert und alles in frische Farben getaucht. „Die vielen Geesthachter Handwerker, die wir hier hatten, haben großartige Arbeit geleistet“, sagt Monika Pippirs

Pier 3 ist ein Familienbetrieb: Die Schwestern Eve Pippirs und Christine Rehbein mit ihrer Mutter Monika Pippirs (von links) haben das Haus mit Liebe zum Detail saniert. "In Geesthacht gibt es so wenig Gastronomie direkt am Wasser. Wir sind glücklich, dass wir dieses Schmuckstück erhalten konnten." freut sich Eve Pippirs.

Es gibt leckeren selbstgebackenen Kuchen und Kaffee.

 

 

Ein Blick zurück

Die Hafenschänke

Ein Blick nach vorn

Die Terrasse, wir arbeiten daran